Sonntag – heute ist es soweit – ich schau mir gemeinsam mit Joe eine Wohnung in Berlin an. Obwohl ich selbst ja nicht beabsichtige umzuziehen, bin ich irgendwie trotzdem sehr gespannt auf die Wohnung. Außerdem find ich’s ja echt schmeichelhaft von Joe, dass er da gerade auf meine Meinung zählt. Obwohl wir’s ja eigentlich ruhig angehen wollten mit der Beziehung, hab ich fast das Gefühl, dass er sich indirekt Sicherheit verschaffen will, dass mir die Wohnung im Fall der Fälle auch gefallen würde. Wir trafen uns um 10 Uhr direkt an der S-Bahn Station. Gemeinsam fuhren wir direkt vor die Wohnung, wo schon sehr viele Leute warteten. Offenbar war das Interesse an der Wohnung wirklich groß. Die Wohnungsbesichtigung an sich war nett, der Makler erklärte ausführlich und wir konnten uns die einzelnen Zimmer und Bereiche in Ruhe und ohne Zeitdruck ansehen. Besonders süß fand ich es, als Joe immer wieder ein „Was meinst du Schatz?“ in den Raum warf – ich hatte das Gefühl er wollte allen zeigen, dass wir zusammengehörten. Echt süß. Eine Dame, die offenbar auch sehr an der Wohnung interessiert war viel mir sofort auf – nicht aber wegen ihrer sympathischen Art, sondern aufgrund ihrer wirklich sehr lieblos gestylten Haare. Heute will ich euch daher mal etwas über Farbfestiger schreiben – ich finde es schlimm, dass sich manche Leute offenbar noch nicht einmal mit einem so einfachen Haarkosmetik Präparat die Haare stylen können.

Nun gut. Der Farbfestiger ist einer der ältesten Haarkosmetik Produkte, die es gibt und natürlich hab auch ich diese bei mir im Salon im Einsatz. Das Goldwell Colorance Styling Mousse ist meiner Meinung nach das Beste. Den Farbfestiger Hausmarke günstig 250ml find ich aber auch richtig gut – der wird auch sehr oft von den Kunden gekauft, weil er einfach mit abstand am preiswertesten ist. Wenn ihr etwas Exklusiveres sucht, würd ich euch den Indola Color Styling Mousse Farbschaum Festiger empfehlen. Den gibt’s in zig unterschiedlichen Farben – besonders zur Farbauffrischung is der wirklich ideal!