Freier Montag

Ahhhh, herrlich! Mein gestriger Tag auf der Hochzeitsmesse war einfach wunderprächtig muss ich sagen. Nachdem wir uns am Nachmittag dann noch einige Stände mit hochwertigem Friseurzubehör angeschaut hatten und noch einige Gespräche mit Lieferanten führten, traten wir abends um 20:00 Uhr die Heimfahrt an. Wir beschlossen aber, noch etwas trinken zu gehen, um diesen wunderbaren Tag angenehm ausklingen zu lassen. Wir saßen gerade in einer Bar im Zentrum Berlins, als auf einmal Joe bei mir anrief. Zuerst wollte ich gar nicht abheben, weil ich ja beschlossen hatte, mich nun endlich mal ernsthaft und ausschließlich auf meinen Salon zu konzentrieren. Nachdem er aber auch ein zweites Mal anrief, musste ich einfach abheben. Was konnte so wichtig sein, dass mich der um halb 10 Abends anruft – und das gleich zweimal hintereinander? Als ich abhob konnte ich kaum was hören – bis ich merkte, dass Joe am Nachbartisch stand und freundlich rüber winkte. Ich grinste zurück und warf Jenny anschließend einen hilfesuchenden Blick zu. Sie nickte nur und machte mir damit Mut. Ich nahm mein Cocktail und ging zu Joe um ihm Hallo zu sagen. Der nahm mich in den Arm und verpasste mir ein österreichisches Bussi auf die Wange. Ach, was war ich wieder entzückt – aber ich riss mich zusammen. Er war sehr höflich, sagte, dass er sich freuen würde, dass er mich wiedermal zu Gesicht bekommen würde und dass er mich natürlich nicht meinen Arbeitskollegen „entreißen“ wolle. Wir machten uns aus, dass wir heute Nachmittag auf Kaffee und Kuchen in die Stadt gehen wollen. Anschließend verabschiedeten wir uns und schon war er zur Tür draußen und ich wieder retour am Tisch bei Jenny und Melanie.

Was für ein geiler Tag einfach und heute Morgen kam ich einfach nicht in die Puschen – keine Ahnung warum. Naja – trotzallem muss ich jetzt bald mal in die Gänge kommen weil ich mich ja um 14 Uhr in Berlin Mitte mit Joe treffe. Tschüss und bis Morgen!