Auf zum Friseurversand Shop

 

Nach dem gestrigen Stromausfall nahm natürlich auch das Haare schneiden bei Joe ein abruptes Ende. Nachdem ich ihm aber erst die Haare gewaschen hatte, entschieden wir uns für eine Terminverschiebung und verabredeten uns erst mal auf ein Essen heute Abend. Heute Vormittag rief ich aber erst mal meinen besten Freund Martin an, damit er mit mir zum Friseurversand Shop fahren würde. Ich wollte mich für den nächsten Stromausfall auf alle Fälle rüsten – ein Akku Haartrimmer musste her. Martin war zwar überhaupt nicht handwerklich begabt und konnte mir auch sonst in keiner Weise bei diesem Thema behilflich sein – trotzdem war ich aber froh, dass er sich die Zeit nahm. Immerhin war er einige der wenigen Freunde von mir, die ein Auto besitzen und zudem musste ich mir auch mal seelischen Beistand in Sachen Joe und Susanne holen.

Nachdem wir dreimal durch den Friseurhandel gestreift waren, hatten wir endlich die Haarschneidemaschinen gefunden und einen Mitarbeiter dort nach dem Preis gefragt. Nicht ganz günstig, aber dafür wären wir beim nächsten Stromausfall für zwei Stunden mit einer Akku Haarschneidemaschine versorgt. Ausgestattet mit einem Haarmaschine und auf dem Heimweg erzählte ich Martin von meinen Dauerthemen Susanne und Joe und er schüttelte nur den Kopf. Er meinte, ich müsse in beiden Fällen einmal wissen, was ich will und dann könne man die Themen auch mal endgültig abschließen….aha. Ich hasse dieses Psychogeschwafel von ihm eigentlich, aber irgendwie klang es auch nachvollziehbar. Im Salon zurück sah ich gerade, wie Susanne Melanie den Haartrockner aus der Hand riss und sie wegen angeblicher Kalkflecken auf den Friseurwaschanlagen zur Schnecke machte. Das war zu viel für mich und ich verlor das erste Mal ihr gegenüber die Fassung. Ich schrie sie an, dass sie das sein lassen solle und dass ich hier die Einzige wäre, die Melanie sagen dürfe, was sie zu tun und nicht zu tun habe. Der ganze Friseursalon war still. Susanne zitterte am ganzen Körper – allerdings nicht vor Angst, sondern vor Zorn. Sie schmiss die Friseur Handtücher vom Regal, schnallte sich ihre Friseurtasche ab und stürzte aus dem Salon.