Haarklemmen, Strähnennadeln und Co.

Heute Morgen hab ich das erste Bewerbungsgespräch für die Nachbesetzung von Susannes Stelle vereinbart. Morgen Vormittag soll eine junge Dame vorbeikommen. Sie hat bei einem Friseurladen in Hamburg ihre Ausbildung gemacht und ist danach nach Berlin gezogen. Dann hat sie ein paar Jahre bei diesem guten Coiffeur hier in der Stadt gearbeitet und dann ist sie schwanger geworden. Jetzt sucht sie was für halbtags. Mal sehen ob uns das reicht. Ich bin auf jeden Fall schon ganz gespannt, wie sie so persönlich ist und ob wir mit der auf einer Wellenlänge sind, sonst bringt das ja eh nix. Dem Foto auf der Bewerbung zufolge ist sie ziemlich hübsch und wirkt freundlich und sympathisch. Aber mal abwarten, wie sie in Natura rüberkommt. Heute hatten wir eine Dame im Salon, die sich für Ihre Hochzeit in zwei Wochen die Haare zur Probe raufstecken ließ. Jenny übernahm das und probierte gleich mal diese tolle Frisur von der Messe damals aus. Die Frisur ist echt toll geworden muss ich sagen!

Wo wir schon beim Thema sind: Wir verwenden bei solchen Dingen immer unterschiedliche Strähnennadeln und Haar Clipse. Größtenteils verwenden wir aber Sachen von Comair. Für das Schneiden verwende ich persönlich immer die Comair Fashion Clips. Die gibt’s in unterschiedlichen Farben und ich hab Violette. Jenny hingegen arbeitet lieber mit den Comair Hair Clips Combi. Die sind aus Aluminium und Plastik und ein bisschen stabiler – meint sie zumindest. Beim Hochstecken von Haaren ist das natürlich nicht das Richtige, da arbeitet man ja mit Haarklemmen. Bei meinem Lieferanten bestell ich da prinzipiell immer zwei Varianten: die Baronesse Haarklemmen 4cm und die Baronesse Haarnadeln 5cm. Die werden in praktischen kleinen Schachteln geliefert, sodass die toll auf dem Friseur Arbeitswagen Platz haben. Von Jenny soll ich euch sagen, dass sie gerne mit den Haarbindern von Sibel arbeitet und die, wörtlich, „aus jedem Strubelhaar ne Traumfrisur zaubern“ hihi. Also in diesem Sinne hoffe ich, dass ihr mit unseren Tipps was anfangen könnt. Bis morgen!