Die ersten Arbeitstage mit Nico

Seit Dienstag arbeitet Nico fix bei uns. Er hat den Platz von Susanne bekommen und macht sich echt nicht schlecht. Jenny und Melanie sind begeistert von ihm und auch schon einige Kunden von uns haben von ihm geschwärmt, weil er so freundlich und zuvorkommend wäre. Abgesehen davon versteht Nico aber auch sein Handwerk. Der ist echt auf Zack und hat auch die modernsten Schnitte drauf. Liegt vielleicht auch daran, dass er selbst so ein kleiner Paradiesvogel ist und offenbar ständig nach neuen Frisurentrends sucht. Ich finde, dass er richtigen Pepp in unseren Salon bringt und vielleicht auch mal andere Kunden als die bisherigen Stammkunden anzieht. Da Nico ja auch ein richtig hübscher ist, hab ich mir schon ein paar Mal gedacht, dass es doch cool wäre, wenn wir ihn für unsere nächsten Werbeaktionen auf Fotos platzieren würden – wenn wir Ihn quasi zum Gesicht unseres Salons machen. Gut, dafür muss ich mir aber auch sicher sein, dass der länger bei uns arbeitet und nicht schon nächste Woche wieder die Biege macht. Mal abwarten. Ich rede da mal mit Karin drüber.

Im Friseursalon war heute echt viel los – vor allem vormittags. Dennoch hatten wir alles schön im Griff und Nico hat sich gleich in unser System mit dem Terminkatalog hineingefunden. Ich hab ihm einige Kunden fix übergeben, von denen ich weiß, dass sie nicht unbedingt von Jenny oder mir bedient werden wollen würden. Langsam wird’s schon bergauf gehen…

Wie versprochen hier auch noch ein paar Infos zu unseren Produkten, die wir im Salon verarbeiten. Weil wir echt viel Färbungen und Blondierungen in den letzten Wochen hatten, möchte ich ein bisschen was von Wasserstoff / Peroxid erzählen. Ich arbeite eigentlich am liebsten mit dem Wella Welloxon Perfect Entwickler Lotion Koleston Perfect. Dieses Präparat gibt’s in unterschiedlichen Konzentrationen und werden in Liter Packungen geliefert. Für Tönungen verwende ich die Color Touch Emulsion, ebenfalls von Wella. Es gibt aber auch viel gute Produkte von Schwarzkopf oder Loreal.