Pflanzenfarbe – Top Ergebnis und trotzdem Natur pur

Hallo Leute! Heute ist es so weit: Die erste Bewerberin hat einen Termin bei uns. Vereinbart hatten wir 10 Uhr, weil Jenny da auch im Salon ist und nicht so viele Termine geplant sind, dass ich leicht zu entbehren bin. Als ich heute Morgen vor dem Spiegel stand, hab ich mir erst überlegt, ob ich mich heute mal etwas mehr im Business-Style kleiden sollte oder ob ich, so wie immer, mit meinem grasgrünen Salon T-Shirt und meiner Lieblingsjeans losstarte. Ich hab mich für letzteres entschieden – bringt ja nix, wenn man sich verstellt. Pünktlich um 10 Uhr stand sie da und meldete sich bei mir an der Friseur Rezeption. Als Sie das Wort Bewerbung ausgesprochen hatte, drehten sich Melanie und Jenny peinlich auffällig um und starrten sie an. Ich konnte die Situation retten und führte die Dame ins Büro. Der erste Eindruck war echt gut meiner Meinung nach. Sie war offen und freundlich, erzählte von sich und wirkte motiviert. Dann begann sie aber irgendwann von Ihrem Kind zu erzählen. Wie lieb der Kleine doch gerade wäre und dass er gerade zu sprechen beginnt und so weiter und so fort. Irgendwann unterbrach ich sie dann einfach mal und lud sie zu einem Probearbeitstag ein. Gleich nächsten Dienstagvormittag kommt sie. Ich bin schon gespannt. So – mehr erzähl ich euch morgen. Jetzt zum Fachlichen, das ich euch ja täglich versprochen hatte.

Pflanzenfarben sind grade der totale Trend! Ich hatte ja schon Daniela damals die Eos Pflanzenfarbe von Wella verpasst und seitdem boomt das hier im Salon richtig. Die Eos Pflanzenfarbe gibt’s in unterschiedlichen Farben, besonders beliebt sind aber Rottöne. Nachdem ich vor kurzem auch nach Pflanzentönungen gefragt wurde, hab ich mal bei meinem Lieferanten nachgefragt und bin so zur Loreal Epicea Pflanzentönung gekommen. Das Handling ist ein bisschen ungewohnt, aber das Aufpinseln ins handtuchtrockene Haar ist schnell in Fleisch und Blut übergegangen und dann kann eigentlich nix mehr schief gehen. Die Schwarzkopf Pflanzentönung hat eine Deckkraft von ca. 30% und ist perfekt für die Grauhaarabdeckung.