Die Salon Umgestaltung rückt näher

 

Schon morgens um neun traf ich mich heute mit Karin – ich musste endlich wissen, was da am vergangenen Samstag mit meinem Verflossenen, Marc, gelaufen ist. Karin hatte mir ja zwar schon gesagt, dass sie selbst relativ früh nach Hause gegangen wäre, aber vielleicht konnte sie mir noch irgendwas sagen. Ich würde echt gerne wissen, wie ich mich ihm gegenüber verhalten habe. Karin erzählte, dass ich ziemlich peinlich gewesen wäre und die ganze Zeit von den „Alten Zeiten“ gesprochen hätte. Wie schön doch die Beziehung gewesen wäre und so weiter und so fort – oh mein Gott…! Themenwechsel – mehr musste ich echt nicht erfahren. Ich konnte mir denken, warum Marc gestern so oft angerufen hatte. Naja – jetzt is es eh zu spät.

 

Abgesehen von Marc besprachen wir auch noch die Umgestaltung für den Laden. Die Bestellbestätigung hatte ich leider erst gestern Abend auf dem Schirm.

 

Liefertermin: 24.08.2011 – mitten in der Woche – toll. Das ganze Zeug werden wir dann wohl irgendwo zwischenlagern müssen, weil die ganze Umräum-Aktion ja nicht während des Geschäfts gemacht werden kann. Da waren wir uns einig. Wir planten also einmal das Wochenende 27.-28.08. für das Umgestalten ein. Aber irgendjemand würden wir auch noch für die Montage der neuen geilen Waschanlage brauchen. Ob ich da wieder Muttis Freund ranlassen soll?... Weiß nicht. Da muss ich mir noch was überlegen.

Auf dem Weg zum Salon traf ich Frank, den Chef vom benachbarten Restaurant. Nachdem ich selber wenig Lagerfläche habe, fragte ich ihn einfach, ob er meinen neuen Teilen für einen gratis Haarschnitt eventuell für ein paar Tage Unterschlupf gewähren würde – er sagte Ja – das Thema war also erledigt. Im Salon war es recht ruhig, bis Susanne auf einmal wie ein aufgescheuchtes Huhn zur Tür rauslief. Sie sagte nur, dass sie heute schnell wegmüsste. Ich und Jenny hatten echt keinen Plan, was los ist und auch am Telefon konnte ich sie den ganzen Tag nicht mehr erreichen. Hoffentlich ist nix Schlimmes passiert.