Die besten Shampoos

Heute morgen überraschte mich Joe mit Kuchen und Kaffee im Salon. Ich fand das echt nett und vor allem sehr schmeichelnd, dass er sich offensichtlich auch bei meinen Mitarbeitern „einschleimen“ wollte. Als wir gerade etwas Luft zwischen den Kundenterminen hatten, stellten wir uns in der Empfangsecke etwas zusammen und tranken kurz nen Kaffee und aßen den leckeren Kuchen, den offenbar seine Mutter gebacken hatte. Als die anderen bereits wieder mit Kunden beschäftigt waren und die Scheren schwangen, nahm mich Joe kurz zur Seite und meinte, er müsse mir was erzählen. Ich war echt gespannt, denn so wie seine Augen glänzten, konnte es ja wohl nur etwas Gutes sein. Kurze Zeit später grinste ich auch über beide Ohren, denn er erzählte mir, dass er eine kleine Wohnung für seine Mutter gefunden hatte und auch er sich eine Wohnung suchen wolle. Kurzerhand fragte er mich, ob ich schon morgen mit ihm gemeinsam eine Wohnungsbesichtigung machen wolle – ich müsse zwar nicht miteinziehen, er würde sich aber gerne meine Meinung anhören wollen. Wow – ich war echt perplex und glücklich und überrascht in einem. Sollte Joe jetzt wirklich fix hier in Berlin bleiben, hatte unsere Beziehung wohl echt Zukunft und er müsste es dann ja auch wirklich ernst meinen. Glücklich und vollkommen überrumpelt verabschiedete ich mich wenige Minuten später von ihm.

Trotz der ganzen Aufregung will ich euch natürlich auch heute nicht den „Fachlichen Teil“ meines täglichen Blogs vorenthalten. Ich dachte heute erzähl ich euch mal, was wir hier so für Shampoos im Einsatz haben. Obwohl diese Haarkosmetik irgendwie banal klingt und kaum einer viel darüber spricht, find ich Haarshampoo echt wichtig für ein dauerhaft gesundes und gepflegtes Haar. Wir haben hier aktuell Wella Shampoo, Tigi Haarpflege, Papill Haarwasser, Balmain Extensions Haarpflege und Loreal Serie Expert fast bei jeder zweiten Haarwäsche. Abgesehen davon find ich aber auch die günstige Haarpflege der Hausmarke richtig gut.