Weltneuheit in Schwelmer Friseur Haarstudio:

Dermionologie als Dienstleistung im Friseurgewerbe getestet.

 

Schwelm.

Seit Osterdienstag wird in einem Friseursalon in der Schwelmer Innenstadt eine Weltneuheit getestet. Die Dermionologie. Es handelt sich um ein Verfahren zur Hautverjüngung und Vitalisierung der (Gehirn-)Zellen. Die Anti Aging Methode wurde von einem Unternehmen aus dem rheinischen Düren, in Zusammenarbeit mit dem Institut für Biophysiologie der Universität Budapest entwickelt und patentiert. Die Entscheidung für Schwelm als Pilotstandort wurde vom Hersteller zusammen mit einem ortsansässigen Unternehmen gefällt, das mehr als 15.000 Friseure bundesweit mit Friseurbedarfsartikeln beliefert.

So wird in Schwelm erstmals getestet, ob sich das Verfahren auch für den Einsatz in der Friseurbranche eignet. Die Schwelmer BürgerInnen und Kunden des Salons entscheiden in den kommenden Wochen, ob der Test erfolgreich verläuft und die Behandlung zum Standardangebot des Friseurgewerbes wird.

 

Wie wirkt das Dermionologie®-Verfahren?

Die Dermionologie® hilft, die Zellen besser zu durchbluten. Basierend auf wissenschaftlichen Erkenntnissen der modernen Quantenphysik wird der Haut neue Energie zugeführt. Negativionen regen den Stoffwechsel, die Zellteilung und Hautregeneration an. Der Kunde liegt nur 30 Minuten unter der Ionenhaube. Das Ziel: Sofort sichtbare Hautverjüngung, frischeres Aussehen und Steigerung der geistigen Leistungsfähigkeit.

 

Besonders Menschen über 30 sollten die Dermionologie im Friseurgeschäft nutzen. „Das ist Anti Aging to go“ – sagt Rudolf Weyergans, Vorstandsvorsitzender der herstellenden Firma und Patentinhaber.