Friseurmesse im Herbst

 

Hallihallohallöchen!

 

Heute ist ein guter Tag – zumindest habe ich mir das vorgenommen – ist ja alles Kopfsache, sagt meine Mutter immer. Nachdem ich mich nach diesem heftigen Wochenende einmal so richtig ausgeschlafen hatte, machte ich mir ein leckeres Frühstück und überlegte noch immer, was wohl mit Marc vorgefallen sein konnte.

 

Schön langsam kam die Erinnerung wieder – zumindest Bruchteile. Demnach war ich wohl echt mit Marc an der Bar und hab dort ein kleines bisschen zu viel Bier erwischt. Das Nächste woran ich mich erinnern kann war, dass ich gemeinsam mit ihm nach Hause spazierte und mich mit einem iiiiiihhh Kuss von ihm verabschiedete. Gott – wie blöd bin ich eigentlich? Aber nun gut, hätte auch schlimmer ausgehen können – zumindest lag er nicht morgens bei mir im Bett. Das hätte ich dann wirklich nicht verkraftet. Das Montags-Frühstück mit Daniela, Sonja und Martin fiel heute aus, weil Daniela offenbar Ihren Ehemann Hermann gesundpflegen musste – der hat ne Erkältung… und Martin gestern wohl noch ne Vorstellung hatte, die länger dauerte. Mir soll‘s recht sein – so konnte ich heute mal so richtig ausspannen. Für den Nachmittag nahm ich mir vor, im Internet nach Messen zu suchen, die ich im Herbst besuchen würde und außerdem wartete der Boden schon seit Tagen, ne seit Wochen, dass er von mir einmal feucht gewischt werden würde.

Bezüglich der Messen hatte ich so einiges gefunden. Die eine in Sindelfingen, die ich schon erwähnt habe, lasse ich glaub ich aus. Dafür möchte ich aber unbedingt mit den Mädels, also mit Jenny, Melanie und gezwungenermaßen auch mit Susanne zur Hochzeitsmesse. Die findet direkt in Berlin statt und ist am 22. und 23. Oktober.

 

Mal sehen – den einen Samstag werd ich in diesem Fall mal zu machen oder wir fahren erst nach Ladenschluss am Abend hin. Mal sehen.

Hinsichtlich des Bodens ging mein Plan nicht ganz auf… nachdem ich den ganzen Tag vor dem Fernseher lag, beschloss ich, dass es jetzt eindeutig schon zu spät für den Boden wäre.